Escap(ad)es

Seit unserer Ankunft geben wir unser Bestes, an den Wochenenden der Metropole Shanghai zu entkommen. Auf dieser Seite stellen wir kurz unsere bisherigen Ausflüge in die nähere Umgebung vor.

Zhouzhuang (Kunshan)
Zhouzhuan ist ein kleiner Ort ca. 1 Autostunde von Shanghai entfernt. Die Altstadt ist autofrei und von zahlreichen Kanälen durchzogen, auf denen man auch mittels gemieteter Kähne entlangschippern kann. Das kulinarische Highlight ‘Schweinefüsse’ wurde schon in unserem Blogartikel ‘Ausflug zu den Schweinefüßen‘ beschrieben. Wir sind unter chin. Organisation zu einem Schnäppchenspreis dorthin gekommen. Zum Paket gehörte neben einer Schiffahrt eine Stadtführung, von der wir nichts verstanden haben :)
Links:
Karte
Wikipedia

Sheshan (Shanghai)
Sheshan ist ein südlicher Stadtteil von Shanghai mit gleichnamiger Metrohaltestelle. Uns lockte die Eigenschaft, dass dort die höchste Erhebung Shanghais zu finden ist, auf der man obendrein über einen Holzweg zu einer katholischen Kirche kommen kann (Besichtigungen nur bis 16:30 Uhr). Daneben gibt es in der Nähe noch einen Freizeitpark, den Maya Wasserpark und einen Skulpturenpark entlang eines Sees.
Links:
Karte
Wikipedia

Qibao (Shanghai)
Eine alte Ansiedlung innnerhalb Shanghais, die zur Zeit der Ming- und Qing-Dynastien prosperierte. Der Kanal mit schönen Brücken und alte Gemäuer lassen einen die Hochhäuser vergessen, die direkt um die Ecke stehen. Natürlich kann man sich auch hier mit allerlei Souvenirs eindecken. Ein Geschmack vom ‘alten China’ mit Ramsch von heute. Besonders empfehlenswert ist das 4D-Abenteuer, das wir mit unserem Gast Sabine machen durften, bei dem mit Hilfe einer hydraulischen Sitzbank und einem 3D-Film eine wilde Achterbahnfahrt simuliert wird.

Hangzhou (Zhejiang)
Hangzhou ist bei vielen Shanghainesen das Wochenend-Highlight. Mit dem ICE (G-Zug) ist man innerhalb einer Stunde dort. Die Stadt liegt südwestlich von Shanghai am Rande eines Gebirgszugs. Das bestimmende Element ist allerdings der Westlake mit einer Fläche von 500 Hektar. Rund um den See gibt es einige Attraktionen, die man mit einem der zahlreichen Leihfahrräder abfahren kann.
Links:
Karte
Wikipedia

Dongshan (Jiangsu)
Dongshan liegt etwas südlich von Suzhou am Rande des riesigen Taihu Sees  (drittgrößtes Gewässer Chinas). Wir waren dort im Rahmen eines organisierten Ausflugs mit dem Yejocircle. Das Highlight ist die ‘Ãœbersteigung’ einer Erhebung, auf der ein buddhistisches Kloster zu besichtigen ist. Die Aussicht ist super und auf dem Weg, der sich durch Mandarinenbaumplantagen schlängelt, lässt sich hervorragend vergessen, dass man nur 1,5 Autostunden von Shanghai entfernt ist.
Links:
Yejocircle
Karte

Suzhou (Jiangsu)
Nette Stadt eine halbe Zugstunde von Shanghai entfernt, wegen seiner pittoresken Erscheinung auch als “Vorgarten” Shanghais bezeichnet. Bei schönem Wetter lässt sich prima am Kanal entlang flanieren und an jeder Ecke ein Häppchen einverleiben. Der kulinarische Renner hier waren frittierte Krabben. Unser persönliches Highlight waren die Fimoporträts, die wir von uns machen ließen.

Moganshan (Zhejiang)
Ein Berg in der Zhejiang-Provinz, 60 km von Hangzhou und 200 km von Shanghai. Mit seiner Fülle an Grün ein wunderbarer Ort für einen Wochenendrückzug. Wegen seiner angenehm kühlen Temperaturen beliebt auch bei reichen Shanghaiern, um sich von der Sommerhitze zu erholen. Wenn man aber nur etwas abseits vom Pfad trampelt, ist man für sich und kann die Bambuswälder genießen.